Falls Sie unsere E-Mail nicht oder nur teilweise lesen können, klicken Sie bitte hier.
Ausgabe vom 13.01.2021 für info@hde.de 
HDE INFORMATIONENHDE Handelsverband Deutschland
AKTUELLES
Aktuelle HDE-Trendumfrage: Für rund 80 Prozent der betroffenen Einzelhändler reichen die derzeitigen Hilfsmaßnahmen nicht aus
Das Jahr 2021 könnte für viele vom Lockdown betroffenen Handelsunternehmen in der Insolvenz enden. So zeigt eine aktuelle HDE-Trendumfrage unter 1.500 Händlern, dass rund 80 Prozent der Händler davon ausgehen, dass die derzeitigen Hilfsmaßnahmen nicht zur Existenzsicherung reichen. Knapp 60 Prozent der Unternehmen in den Innenstädten stehen ohne weitere staatliche Hilfen vor dem Aus. Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert deshalb weiterhin dringend eine Anpassung der Überbrückungshilfen durch den Bundesfinanzminister.
 
HDE gegen neue Bürokratie – Betriebsrätestärkungsgesetz kommt zur Unzeit
Der Handelsverband Deutschland (HDE) lehnt den neuen Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil für ein „Betriebsrätestärkungsgesetz“ entschieden ab. „Dieser Gesetzentwurf kommt zur denkbar ungünstigsten Zeit. Viele Händler kämpfen aktuell um ihre nackte wirtschaftliche Existenz, knapp 60 Prozent der Unternehmen in den Innenstädten stehen laut einer aktuellen HDE-Umfrage ohne weitere staatliche Hilfen vor dem Aus.
 
Pflicht zur Absicherung von Kreditkartenzahlungen im Online-Handel
Ab dem 15. Januar greifen neue Vorschriften für Kreditkartenzahlungen in Online-Shops. Wer online einkauft und mit Kreditkarte bezahlt, wird künftig in vielen Fällen nach zwei Faktoren zur Bestätigung der Zahlung gefragt. Die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung oder auch starke Kundenauthentifizierung soll zur Absicherung der Kreditkartenzahlung im Online-Handel beitragen. Der Handelsverband Deutschland (HDE) weist auf die Frist hin und rät Händlern wie Verbrauchern, sich auf die Änderung des Zahlungsvorgangs einzustellen. „Es ist jetzt allerhöchste Zeit, sich um das zusätzliche Sicherheitsverfahren bei Online-Kreditkartenzahlungen zu kümmern.
 
STELLUNGNAHMEN
HDE-Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Regelung des Verkaufs von Sachen mit digitalen Elementen und anderer Aspekte des Kaufvertrags
Mit dem Gesetzentwurf soll die EU-Warenkaufrichtlinie in deutsches Recht umsetzt werden. Bereits die neuen europäischen Vorgaben zum Gewährleistungsrecht bringen zusätzliche Belastungen für Einzelhändler mit sich. Weitergehende Belastungen für den Einzelhandel sollten schon aufgrund der aktuellen negativen Auswirkungen durch Geschäftsbeschränkungen und Ladenschließungen im Zusammenhang der Covid-19-Pandemie unbedingt vermieden werden. Die Tilgung der Kredite und der Aufbau von Liquidität werden einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen und sollten nicht durch zusätzliche Belastungen erschwert werden.
 
STANDORTMONITOR
Standortmonitor 2021
Frequenzverluste belasten stationären Einzelhandel 
 
Der Standortmonitor 2021 des HDE ist ein Kurzreport, der auf 40 Seiten ausgewählte Standortthemen aufgreift und auf Basis der Ergebnisse von quantitativer und qualitativer Marktforschung interessante Zahlen, Daten und Fakten darstellt. Dabei werden auch die Auswrikungen der COVID-Krise auf das Shopperverhalten sowie die Entwicklung des Non Food-Handels im Jahr 2020 genauer betrachtet.
 
HANDELSIMMOBILIENKONGRESS 2021
Deutscher Handelsimmobilien Kongress 2021
9. und 10. Februar 2021 I Digital Edition 
 
Die Jahrestagung ist ein wichtiger Treffpunkt der Branche und bietet Ihnen Top-Insights der führenden Köpfe sowie Networking mit Gleichgesinnten. Das können Sie auch DIGITAL am 9. und 10. Februar 2021 erwarten.
 
Die Branche steht vor ungeahnten Herausforderungen, diese Fragen müssen dringend diskutiert werden:
  • Handel und Corona, wie steht es um den Handel und seine Flächen?
  • Wie reagiert der stationäre Handel auf die Krise?
  • Wie können Kommunen, Handel und Immobilienwirtschaft gemeinsam der Verwaisung begegnen?
>> Jetzt anmelden ...
 
HÄNDLER-AUSTAUSCH
ERFA – Händleraustausch zum Frühstück
Auch in den kommenden Wochen bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel eine Plattform, um sich mit anderen Händler*innen auszutauschen. Was läuft gut, was läuft schlecht? Mit dabei sind Experten, die individuelle Fragen beantworten. Welche digitalen Hilfsmittel gibt es? Welche Marktplätze gibt es und wie funktioniert der Handel darauf?
 
Alle Veranstaltungen im Überblick
Webinar: Aufbau eines Online-Shops
Welche Shop-Systeme gibt es? Was kostet mich das? Wie lange dauert ein solches Projekt und wie läuft es ab? Im kostenlosen Webinar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel am 25.1., 14 Uhr geht Dr. Georg Wittmann auf die Fragen kleiner Einzelhändler ein – jetzt anmelden!
 
Jetzt hier anmelden
 
INITIATIVEN
 
www.einzelhandel.de
Zahlenspiegel   |   Online-Monitor   |   Standort-Monitor   |   Der Handel als Arbeitgeber   |   Der Blog für den Handel